freiflug Kaufbeuren | Workshops - freiflug Kaufbeuren
20126
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-20126,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive
 

Workshops

Duden: Work-shop, der

Wortart: Substantiv, maskulin

 

Kurs, Veranstaltung o. Ä., in dem bestimmte Themen von den Teilnehmern selbst erarbeitet werden, praktische Übungen durchgeführt werden

Wow! Über 70 freiflieger haben sich für sechs Workshops im April und Mai 2018 und für die Proben in der ersten Juniwoche angemeldet.  

Nach einem gemeinsamen Kick-Off mit allen Sparten haben wir uns gemeinsam mit dem Choreographen Joseph Eder dem Thema Bühnenpräsenz gewidmet:

Was ist Bühnenpräsenz eigentlich? Wie bewegt man sich auf der Bühne? Wie kann man auch ohne laute Stimme präsent sein? Wo steckt meine Körpermitte, wo die Raummitte und was verändert sich, wenn ich mich im Raum bewege?

Im Anschluss wurde in unterschiedlichen Sparten an zwei Tagen im April, vier im Mai und einer Probenwoche im Juni am künstlerischen Konzept für die Crossover-Show am 9. Juni 2018 gearbeitet.

 

Folgende Workshops wurden 2018 kostenlos angeboten:

_MG_ GeneralProbe 1.7.17 (31)

In diesem Workshop wollten wir unser Gehör, unsere Stimme und unser Rhythmusgefühl schulen und im gemeinsamen Zusammenspiel trainieren.

 

Außerdem hörten wir Musik von 1946 bis heute und erspüren den jeweiligen Zeitgeist.

Bei unserer Wanderung durch die 80er, 90er und 00er Jahre erlebten wir, was Musik ausdrücken kann und Sprache eben nicht so gut kann. Wir studierten zusammen Songs ein, die wir bei der Show dann präsentierten. Dabei sangen und spielten wir nicht ausschließlich, sondern bewegten und tanzten auch und ließen dabei die Sprachen und Kulturen Neugablonz´ mit einfließen.

Schauspieler

In Improvisationsübungen entwickelten wir Szenen in unterschiedlichsten Konstellationen und überprüften, was sich durch neue Impulse verändert. Wieviel muss man geben, damit das „Spiel ins Rollen“ kommt?

 

Inhaltlich recherchierten wir gemeinsam zur Geschichte Neugablonz und entwickelten Szenen, die diese Geschichte auf theatrale Weise wiedergeben. In diesem Workshop öffneten wir uns den Sprachen Neugablonz´! Wir lernten „Paurisch“ – die Sprache der Vertriebenen aus Gablonz an der Neiße.

 

Wir wanderten also gemeinsam durch die Geschichte von 1946 bis heute – in Sprache, in Bewegung und Tanz.

Künstler

Heavy Metal mal anders!

 

Sägen, Flexen, Schweißen: Wir stellten mit der Begleitung von Peter Rossmanith Instrumente für Percussion und Funkenflug her und bekamen ganz nebenbei Einblick in den Beruf des Metallbauers. Nach einem kurzen Theorie-Crashkurs widmeten wir uns u.a. dem Schweißen und dem Verschrauben von Stahl- und Blechteilen zu unseren rhythmischen Werkzeugen (Instrumente).

 

Dann wurd´s musikalisch: Gemeinsam mit Percussionist Alex Wiedemann erarbeiteten wir eingängige Arrangements, zuerst auf konventionellen und dann auf unseren selbstgebauten Instrumenten. Im Juni probten wir mit den FlexPisToLs für die Performance bei der Crossover-Show der freiflieger am 9. Juni!

-®Ernszt-Carola__2130601-opti_opti

Keep on Rollin´

Bei unserem BMX- / MTB-Dirtbike-Workshop lernten wir Biken oder verbesserten einfach nur unser Können!

An bekannten Spots rund um Kaufbeuren haben wir mit dem professionellen Biker Florian Konietzko aus München eine tolle Zeit erlebt und eine Menge neuer Tricks mit nach Hause genommen.

Und wie funktioniert das Ganze dann auf dem Bürgerplatz? Das war in der Probenwoche und bei der Show am 9. Juni zu sehen!

Fassadenmapping Videomapping freiflug 2018

Wie 2014 hat VJ Pixelschubser, der Mannheimer Lichtkünstler nun mit eurer Hilfe das Gablonzer Haus und die Umgebung in eine Kulisse der besonderen Art verwandelt.

 

Wir fragten uns: Wie werden Projektionen auf Fassaden gemacht? Welche Techniken existieren hierfür? Wie können allein durch Lichteffekte bestimmte Stimmungen erzeugt werden?

 

Mit einfacher Technik, wie dem Overhead-Projektor, aber auch der Beamer-Projektion mit Hilfe eines Computerprogrammes haben wir im Workshop flexible Bühnenbilder erstellt und kurze Szenen entwickelt. Mit dem Ergebnis wurde dann live und in Farbe die Crossover-Show inszeniert.

AKF

In seinem Workshop experimentierte Robert Mertens mit den Teilnehmern des Arbeitskreises Fotografie der VHS Kaufbeuren mit verschiedenen Möglichkeiten der kreativen Fotografie und entwickelte dabei – durch die Umsetzung konkreter Bild-Aufgaben und -Konzepte – einen ganz eigenen Blick auf die direkte Umgebung. Besonderer Wert wurde auch auf individuelle Gespräche und eine ausführliche Besprechung der Ergebnisse gelegt. Ziel war es, dass die Teilnehmer dazu ermutigt wurden, eine persönliche Bildsprache zu entwickeln, und zudem viele Impulse für ihre fotografische Arbeit erhielten.

 

Dieser Workshop war nur für den AKF ausgeschrieben. Du willst Mitglied im AKF werden? Hier geht´s zu ihrer Homepage: www.akf-kaufbeuren.de

Hier geht´s zu unseren Kontaktdaten

Workshops
Workshops

Am 14. / 15. April und vom 10. – 13. Mai 2018

Proben
Proben

Vom 4. – 8. Juni auf dem Bürgerplatz in Neugablonz.

Show
Show

Die große Crossover-Show am 9. Juni 2018, um 21.30 Uhr vor dem Gablonzer Haus.

Wer? Was? Wie?


Pädagogisch erfahrene und renommierte Künstler erarbeiteten mit Kaufbeurern in mehrtägigen Workshops das künstlerische Konzept für freiflug am 9. Juni 2018.

Wieso? Warum? Weshalb?


Das Programm fördert das kreative Wirken der Beteiligten durch kostenlosen professionellen Input. Damit möchte freiflug den Kaufbeurern einen kreativen und sozialen Erfahrungsschatz mitgeben.